Der dunkle Raum in 360°

Ausstellung Helga Franz, augenfarbenlicht, Galerie Am Scheunenviertel Berlin-Mitte 1992
Rauminstallation

Die Projektion einer Lichtquelle wird durch ein System von Prismen, die solar getrieben interaktiv bewegt werden, gelenkt und in Spektren gebrochen. In ruhiger gegenläufiger Bewegung überschneiden sich Formen aus Weiß- und Spektrallicht, die dreidimensional erscheinen, sich dehnen und zusammenziehen, bevor sie verschwinden oder plötzlich durch neue ‘Bilder’ ersetzt werden.

© VG BILD-KUNST Bonn

    error: Content is protected !!