• Helga-Franz.Goldkugel-1
  • Helga-Franz.Goldkugel-2
  • Helga-Franz.Goldkugel-3

Goldkugel

kinetische Installation im Innenraum 2015–16

freistehender Rotor aus Stahl und Acrylglas mit Durchmesser 150cm, Relief mit Durchmesser 100cm, Kohlefaserstab, Blattmetall, Elektromotor, Steuerung, Montage und Kleinelemente

Die Stahlkugel wird über ein teilweise mit Blattmetall verkleidetes Relief gedreht. Ein finetuning bringt sie in Geschwindigkeiten, die ein überraschendes und sehr seltsames Verhalten zu zeigen scheinen und damit Fragen aufwerfen: Wodurch wird die Kugel angetrieben? Treibt sie sich selbständig an? Während sie stetig rollt, „vergoldet“ sie sich.

© VG BILD-KUNST Bonn

    error: Content is protected !!