Licht auf alle Sinne!

Liebigschule Berlin Neukölln. Eingeladener Wettbewerb 2010–11
1. Rang, Realisierung Lichtgestaltung Foyer Neubau

Spielerisch werden die Linien und Raster der Architektur aufgenommen und zeichnerisch befreit. Die lebendige handgeführte Lineatur stellt in fünf Motiven unsere Sinne dar, die Grundlage des Seins, des Lebens und Lernens.

Die Sinne finden Raum in einer großzügigen Gestaltung auf fünf von oben beleuchteten Flächen à 300x200cm. Die einzelnen Motive (Auge, Ohr, Mund, Nase, Hand) dehnen sich frei über die lichten Flächen, ohne vom Rechteck beschnitten zu werden. Es findet keine mediale Bearbeitung oder Verfremdung der Motive statt. Die linearen Zeichnungen bestehen aus den dominierenden Farben der architektonischen Flächen im Innenraum (Dunkelgrün, Currygelb und Weinrot) und variieren diese im Zweiklang.

Architekt: mm-Architekten, Berlin (Gebäudesimulation)
© VG BILD-KUNST Bonn

Projektbeschreibung als pdf: projekt-liebigschule2011


    error: Content is protected !!